Beleuchtung (XENON Umrüstung an der K1200LT)

Aus BMW-Bike-Forum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern. Hinweise können auch in der Diskussionsseite des Artikels eingetragen werden.     Symbol Glühbirne.jpg  

Bei der K12LT (dem 'neuen' Modell) ist das alles gar kein Problem. Scheinwerfer,Brenner und Steuergerät kaufen und umwechseln... Arbeitsaufwand ca. 1,5h.

...dafür geht das an der alten K2LT nicht so einfach.


Beispiel der Xenon-Umrüstung an einer K2LT BJ'99 mit ABS II.

Ich war wie sehr, sehr viele hier unzufrieden mit der Tranfunzelfehlkonstruktion. Nun kommt zum Glück die endlich legale Erlösung. BMW hat es irgenwie geschafft Xenon an der Dicken zugelassen zu bekommen. Anfang Januar hab ich eine Dicke mit original Xenon im Verkaufsraum gesehen (und mich drunter gelegt).



Teileliste

  • Scheinwerfer(Xenon)(1) 63 12 7 701 744 Preis: 451,19-€ [1]
  • Scheinwerfer(Fern)(1) ..... Preis: NA,-€ [2]
  • Control Unit(1) 63 12 7 683 099 Preis: 287,10-€ Ich habe mir ein gebrauchtes Steuergerät von Hella für 15€ ranrepliziert
  • Ballast(1) 63 12 7 695 838 Preis: 94,00-€
  • D2R Brenner bei Autobeleuchtung24 [3]oder bei Ebay für 10€
  • Schraube (6) 07 14 7 698 893 Preis: NA,-€
  • Schraube (2)
  • Schraube (2)
  • Stecker (2) 61 13 8 365 340 Preis: 3.- €
  • Kontakt (4) 61 13 0 005 199 Preis: 3.20 €
  • H9 Stecker (1) bei Autobeleuchtung24 [4]
  • Einschaltverzögerung (1) Artikel-Nr.(Conrad): 852854 - 62 Preis: 15,34 € [5]

Gesamt: Will ich nicht wissen, viel zu viel. ;-)


Hauptscheinwerfer

Der Xenon-Hauptscheinwerfer paßt sofort ohne Veränderung.(Punkt)

...aber hat weder Standlicht noch Fernlicht. Ich hatte einige Bastellösungen in Betracht gezogen. Aber wenn über den Hund dann über den Schwanz.

Ich habe nicht das Originalsteuergerät verbaut, 381,10€ (!) für das komplette Steuergerät ist doch etwas daneben. Dafür kann ich mir viele Abdeckplatten, Kabeldurchführungen und Halterungen bauen!

Der Scheinwerfeblock sieht dann so aus:


Scheinwerferblock.jpg


Meine Variante ist ein gebrauchtes Steuergerät von Hella

Hella.jpg


Fernscheinwerfer

Der Fernscheinwerfer hat gleich das Standlicht mit eingebaut ist original und halt besser als irgendwelche Bastellampen vom Trekker. (ich hatte eigentlich die Hella Micro DE Xenon als Fernscheinwerfer vorgesehen, aber das ist noch teurer und erfordert eine Standlichtlampe) So nun die fröhliche Säge. Die Niere muß raus.(schade)Ich habe mir eine Pappschablone zum Ausschneiden gemacht.


Saegeschablone.jpg


Da ich eine Lackierung vermeiden wollte, habe ich das alles mit einer Laubsäge ausgeschnitten. Die Feinarbeit macht dann der Dremelverschnitt mit einer Diamantscheibe. Ich hätte alles sofort mit der Diamatscheibe schneiden sollen, das wäre viel einfacher und genauer gewesen. Wichtig: hinter der unteren Befestigungslasche für den Scheinwerfer schneiden!


Ausgesägt.jpg


Den Rand kann man mit Türkantenschutz 'Chrom' (gibt es auch in schwarz)überdecken. Das gibt einen schönen Chromrand um den Scheinwerfer. Ich habe mir das aber dann doch gespart, weil man den Schnitt in einer Enfernung von 30cm schon nicht mehr erkennen kann. (Ich glaube das funktioniert nur bei dunklem Lack.)

es muß noch auf jeder Seite ein zusätzliches Befestigungsloch gebohrt werden. Wichtig: Die Hupen sind im Weg und müssen nach hinten versetzt werden.


Bgefestigungsloch.jpg


MitScheinwerfer.jpg


Steuergerät.jpg Steuergerät eingebaut.jpg


Die Alternative für ein paar Euros weniger und vier Stunden Arbeit. Steuergerät eingebaut, Temperaturfühler links.


ErsterTest.jpg Es leuchtet!


Elektrik

Im Prinzip kann man die alten Kabel an die neuen Stecker anschließen. Ich habe mich aber für eine aufwendigere Lösung entschieden. Die neuen Scheinwerfer brauchen mehr Strom, das Xenon-Steuergerät hat einen sehr hohen Einschaltstrom und der H9-Scheinwerfer 65 Watt. Und das Ganze an den Modellbahndrähtchen.


Da die Dicke einmal gestrippt ist habe ich mich entschlossen, eine Entlastungsschaltung mit 2,5 mm2 Kupferkabel einzubauen. Der Hauptscheinwerfer wird über die Einschaltverzögerung geschaltet.


Verzögerungsschaltung.jpg

Das Teil paßt rechts neben das Anlasserrelais. Dabei habe ich den 220µF Kondensator gegen eine 100µF getauscht und alles wieder in das Originalgehäuse geklebt.



Der Fernscheinwerfer wird über ein separates Relais geschaltes. Das Ganze natürlich mit jeweils 20A abgesichert (15A reicht für das Xenon-Steuergerät nicht, das brennt beim Einschalten durch)


Eintragung

Bei der Nachrüstung von einem Typ, bei dem es schon Xenon gibt mit Originalteilen ist keine Eintragung notwendig, da das schon Bauartgerecht ist (so geschehen bei meinem AudiA6, der TÜV hat mich weggeschickt - brauchste nich eintragen). Das wurde mir vom Dekramann bestätigt. Er hat mich aber in meiner Meinung bestätigt es trotztdem eintragen zu lassen (das Mopped ist halt acht Jahre alt und könnte bei unqualifizierten Exemplaren der Rennleitung Argwohn auslösen. Da der Xenon aber auf eine K2LT kommt , aber von einer K12LT ist... Außerdem ist man ja bei jeder Kontrolle fällig, da ist es schön etwas Papier zu haben... Also hab ich 22 Euronen gelegt und habe nun ein amtliches Papier im Koffer, was jeden Zweifel ausräumt. Ich will halt kein abgekratztes Nummernschild wegen des Eingriffes in die Beleuchtungsanlage riskieren. Wie gesagt nötig ist das nicht aber sicherer.


TÜV-Eintrag.jpg