Diagnosegerät selbst gemacht

Aus BMW-Bike-Forum
Wechseln zu: Navigation, Suche


Geteste an einer K1200LT ohne vollelektronischem Tacho

Um die Fehler der Motronic auszulesen gibt es eine einfache Möglichkeit. Die Frontverkeildung demontieren dann kommt man ohne große Mühen an die notwendigen Leitungen ran. Ich habe einen einfachen Taster in die Instrumentenverkleidung gebohrt und mit zwei Drähten versehen. Den einen Draht habe ich an die Kontrollleuchte der Kühlwasserwarnung angeschlossen. An der Leuchte sind zwei Drähte dran. Ein brauner (Masse) und ein anders farbiger. Dieser braune Draht, wird über den Taster mit Masse verbunden. Erwischt man den anderen, haut die 4A Sicherung im Sicherungskasten, in Fahrtrichtung ganz rechts, oben raus. Alle Lampen in der Tachoeinheit sind dann dunkel. Der andere Draht des Tasters geht an Masse.

Taster 5 Sekunden drücken die Kontrollleuchte fängt dann an zu blinken. Der Blinkcode ist wie folgt codiert:

Nach Abschluss der Auslesung unbedingt Zündung ausschalten damit sich die Motronic wieder in den Normalzustand bringt. Die Lüfter arbeiten sonst nicht mehr.

Lang = Einleitung dann folgen 4 Codes, jeweils unterbrochen durch einmal lange Pause. z.B. (1122)

Lang

  • 1x kurz
  • 1x kurz
  • 2x kurz
  • 2x kurz

Dieser Fehler kommt immer falls der Motor nicht läuft.

Die Ausgabe des Fehlers wiederholt sich solange, bis erneut eine Tasterbetätigung den nächsten Fehlercode aktiviert.

Hier noch ein paar Fehlercodes, sind leider nicht vollständig:

  • 0000 Ende der Fehlerausgabe
  • 1122 Hallsignal 1 oder Motor läuft nicht
  • 1133 Hallsignal 2
  • 1223 Motortemp.geber
  • 1224 Lufttemp.geber
  • 1215 Drosselklappen-Poti
  • 2223 Standgassteller
  • 2341 Lambdasonde Regelgrenze
  • 2342 Lambdasonde unrealistisch
  • 2343 Lambdasonde Anpassungsgrenze Gemisch
  • 2344 Lambdasonde Massenschluss
  • 2345 Lambdasonde Kurzschluss an Plus
  • 4444 Kein Fehler

Reset: Zündung aus, Taster drücken, Zündung ein und Taster 5 Sekunden Halten. Leuchte blinkt jetzt 3333 und die Lüfter laufen mit Unterbrechung. Erneut 5 Sekunden auf Taster drücken. Die Leuchte Blinkt 0000, nochmals 5 Sekunden Taster drücken und der Löschmodus wird verlassen.

Hier ein Bild wie das an der K1200LT realisiert wurde.

Diagnose1.jpg


ABS Fehler

Grundsätzliches

Störungen werden dem Fahrer durch die ABS-Warnleuchte(n) angezeigt. Beim ABS I ist dies eine Lampe im Tachometer. Wird die Zündung eingeschaltet, blinkt die ABS-Leuchte, die Rücklichtkontrolle leuchtet. Ist das Schlusslicht in Ordnung und das Betätigen beider Bremsen ergibt ein funktionsfähiges Bremslicht, dann blinken (nicht verlöschen !) beide Lampen. Erst, wenn das Motorrad mit mindestens 4 km/h rollt und das ABS somit auch die Funktion der Radsensoren prüfen konnte, gehen beide Kontrolllampen zeitgleich aus. Beim ABS II sind es sogar zwei ABS-Lampen, die in Tacho und Drehzahlmesser sitzen.

Liegt dagegen eine Störung des ABS vor, dann verlöschen die Lampen nicht oder blinken während der Fahrt auf. Das Bremssystem funktioniert weiterhin, aber ohne ABS-Hilfe.

Fehler auslesen

  • An den Pin eine LED mit 1,2k Vorwiderstand gegen Masse legen.
  • Zündung einschalten

Die Blinkimpulse zählen!

ABSReset1.jpg



Fehler reseten ohne integral ABS

Achtung! Nur für Modelle ohne integral ABS!

Vorbereitung am ABS: PIN 21 ist bei der K auf der Steckerleiste zur ABS Einheit. Kontakt ist bei der K unbelegt, bei der R1200GS wird er benutzt zum reseten. Wenn er durchgeschaltet ist liegt der Pin am Diagnosestecker auf Pin 2.


Einfach den Stecker am ABS Gerät abnehmen und Draht auf PIN21 dazwischen geklemmt und den Stecker wieder vorsichtig draufgedrückt.

PIN Nummern stehen zum Zählen auf der ABS Einheit oder auch am Stecker. PIN 20 geht mit Kabel zum Diagnosestecker, PIN 21 ist der nächst folgende.


ABS Fehler1.jpg

Dies Bild zeigt die Lasche, auf die man mit einem Schraubendreher draufdrückt, um den ABS Stecker zu lösen. Der dem Stecker gegenüberliegende Massepunkt, ist mit einem Schraubendreher zunächst zu lösen, ist nur eingesteckt, Zunge drücken, hochziehen; beiseite legen. ABS Stecker nach oben kippen und aus der Haltenase oben herauskippen, geht etwas schwierig, geht aber.


ABS Fehler2.jpg

Der PIN ist unbelegt! Also nicht wundern. Draht reinstecken und Stecker wieder auf's Steuergerät. Ich habe eine sehr flinke Sicherung mit 300mA dazwischen; man weiß ja nie :-)


Vorgang: Die K sollte mit dem Diagnose Taster ausgestattet sein. Taster drücken und Zündung ein und den PIN 21 für kurzzeitig für ca. 10 Sec. zum reseten auch auf Masse schalten.

Dann Zündung ausschalten.

Fehler sollte nun weg sein.

ABER Vorsicht. Alle Arbeiten erfolgen auf eigenes Risiko!! Ich übernehme keine Gewähr. Dies ist eine Anleitung für den erfahrenen Bastler.

Quelle LT Forum User Gnurz


K1200 (ABS II)

Der Diagnosestecker ist hier oben auf dem Luftfiltergehäuse.

  • Pin 2 (braun-blau) gegen Masse legen.
  • Zündung einschalten.

Da die K1200 keinen ABS-Taster hat, muss stattdessen Pin 21 der ABS-Einheit für 8 Sekunden gegen Masse gelegt werden. Masseverbindungen trennen, Zündung einschalten.

Beim nächsten Start sollte nun alles in Ordnung sein. Nein ? Der Reset lässt sich zwar beliebig oft wiederholen, allerdings lässt sich ein noch vorhandener Fehler natürlich nicht “wegdrücken”. Darum noch einmal die Warnung: wer sich nicht 100% sicher ist, was er tut, sollte gerade diese Arbeit in jedem Fall der Fachwerkstatt überlassen.



Eine kleine Modifikation habe ich noch:

Direkt schräg unter Pin 2 des Diagnosesteckers ist die Masse. Eine Drahtbrücke zwischen den beiden Pins reicht, man muss nicht bis an die Batterie.

Eine Erfolgskontrolle vor dem Starten gibt's auch.

Wenn Pin 21 richtig Kontakt hat, erlischt das Geblinke und die rechte Kontrollleuchte brennt dauerhaft. Wenn jetzt auch noch die Brücke richtig saß, schalten nach Lösen des Pin 21 von Masse beide Leuchten auf Dauerlicht. Dann einfach Zündung aus, Brücke entfernen, starten, losfahren, ABS klappt.

Wenn ich mal viel Zeit habe, werde ich zwei Microschalter zwischen Pin 2 - Masse und Pin 21 - Masse legen. Das erspart dann die Fummelei mit der Brücke und dem losen Kabel von Pin 21.

Quelle Forum, Danke Reiner

Links zum Thema

Diagnosestecker Belegung

Tauschen von Relais in der Relaisbox an der K 1200LT

Schaltplan ABS 2

Bremsflüssigkeitsstand prüfen an der K1200LT

Schaltplan Motronik MA2.4

Tauschen der Bremsbeläge an der K1200LT

Bremse entlüften mit integral ABS

Klappernde Bremsscheiben an der K1200LT

ABS Sensorprüfung

Steuerkolben blockiert Bremse

Störmeldung I-ABS


--Dieter Siever