Doppelzündung

Aus BMW-Bike-Forum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Boxer Motor mit Doppelzündung


Seit November 2002 bietet BMW die Doppelzündung in den R-Modellen an.

Mit dieser Maßnahme wurde die Abgasqualität verbessert. Als wesentlichen Effekt bewirkt die Doppelzündung eine höhere Stabilität und eine verbesserte Gleichmäßigkeit der Verbrennung in allen Betriebsbereichen des Motors auch unter ungünstigen Bedingungen. Der grundsätzlich bestehende Zielkonflikt zwischen möglichst geringen Abgasschadstoffen und guter Laufkultur, der bei Motoren mit großen Einzelhubräumen besonders ausgeprägt ist, wird mit der Doppelzündung elegant gelöst.

Doppelzuendung.jpg

Die Doppelzündung für Verbrennungsmotoren ist seit vielen Jahren bekannt. Das technische Prinzip ist einfach; es werden statt einer nunmehr zwei Zündkerzen im Brennraum angeordnet, um das Gemisch zu entflammen. Der Funkenüberschlag erfolgt an beiden Zündkerzen gleichzeitig. Notwendig ist neben einer zusätzlichen Bohrung im Zylinderkopf für die zweite Zündkerze eine leistungsgesteigerte Zündanlage, um die höhere Energie für einen zweiten Zündfunken aufzubringen.

Sehr wichtig ist bei der Doppelzündung die Lage der zweiten Zündkerze im Brennraum. Die gewählte Positionierung der zweiten Zündkerze unten im Brennraum bewirkt nicht nur eine optimale Verbrennung, es gelingt damit auch, den Zündkerzenstecker und die Zündleitung optisch unauffällig unterzubringen. Äußerlich erkennbar sind alle Motoren mit Doppelzündung durch eine neu gestaltete Abdeckung für den Kerzenschacht mit dem Schriftzug "2-spark".