Ganganzeige (Überprüfung und Wartung) K1200RS

Aus BMW-Bike-Forum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wegen der immer wieder auftretenden Probleme einmal Tipps zur Überprüfung. Man trenne den Stecker, der den Schalter der Ganganzeige hinten am Getriebe mit der Anzeigeneinheit im Cockpit verbindet. Der Secker hat 4 Pole braun, gelbblau, gelbschwarz und gelbweiß.




Überprüfung des Ganganzeigenschalters am Steckerteil, das nach unten zum Schalter führt:

Ganganzeige1.jpg

Mit Ohmmeter im Niederohmbereich prüfen, ob folgende Farben beim jeweiligen Gang elektrisch miteinander verbunden sind:

  • Gang "0" Leerlauf: alle 4 Farben miteinander
  • Gang 1 : braun mit gelbschwarz und gelbweiß
  • Gang 2 : braun mit gelbblau und gelbweiß
  • Gang 3 : braun mit gelbweiß
  • Gang 4 : braun mit gelbblau und gelbschwarz
  • Gang 5 : braun mit gelbschwarz

Sollte Feuchtigkeit in den Schalter eingetreten sein, so kann man das im Hochohmbereich (M Ohm) messen, in den man beispielsweise den Widerstand zu den jeweils nicht benutzten Farben misst, der sehr hoch sein sollte (isoliert).

Beispiel für 1.Gang: Man misst gegen gelbblau einzeln braun, dann gelbschwarz, dann gelbweiß. Es müssen viele M Ohm zu messen sein!

Überprüfung der Ganganzeige im Cockpit: Mit einer einfachen Prüfschnur (oder Kupferdraht) verbindet man folgende Leitungsfarben im Steckerteil, das nach oben zur Ganganzeige führt, und das bei eingeschalteter Zündung:

  • Braun mit allen anderen Farben: Anzeige "0" sollte erscheinen.
  • Braun mit gelbschwarz und gelbweiß: Anzeige 1
  • Braun mit gelbblau und gelbweiß : Anzeige 2
  • Braun mit gelbweiß : Anzeige 3
  • Braun mit gelbblau und gelbschwarz: Anzeige 4
  • Braun mit gelbschwarz : Anzeige 5 sollte erscheinen.

Die Adernfarben stammen aus der K75 bis K1100. Die Farben sollten sich bei den neueren Modellen aber nicht verändern.

Leider sind LCD-Displays wegen der sehr hohen Innenwiderstände sehr feuchtigkeitssensibel und neigen dann zu Störungen. Hier hilft nur eines: Ablüften, reinigen.


Quelle Peter Grans



Der Schalter selbst sitzt hinten am Getriebe und kann nur erreicht werden wenn die Schwinge ausgebaut ist. Den Schalter kann man öffen und kommt dann an drei federbelastete Kontaktstifte die auf Leiterbahnen im Schalterdeckel kontaktieren. Das ganze verschmutzt leicht und kann gut gereinigt werden. Anschliessend die Kontaktflächen z.B. mit Polfett versiegeln.


Weitere Links zum Thema

Ganganzeige (K1200LT)


--Dieter Siever