Schaltergruppe an der K1200LT

Aus BMW-Bike-Forum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um viele nützliche oder auch unnütze Dinge schalten zu können sind einige Schalter erforderlich.

Von BMW gibt es für die 1200CL einen zusätzlichen Schaltersatz der analog dem Radiobedienschalter auf der rechten Lenkerseite der K1200LT montiert werden kann.


Um diese Gruppe mit zwei Schaltern auszurüsten kann man alle Einzelteile bei BMW erwerben. Die Einzelteile sehen dann so aus:

Schaltergruppe1.jpg

Bestellnummern BMW:

  • Gehäuse 61317660444
  • Schalter 61317683242
  • Schalterkappe 32711459318 (für Nebelleuchten)
  • Schrauben 2 Stück M5X12 SW 46632313281
  • Schraube M4X16 07119906411
  • Schraube 3X12 65147651032

Die Schalterkappe sollten je nach Verwendungszweck ausgesucht werden damit die Symbole des Schalters zum Verwendungszweck passen. Um die Gehäusehälften zusammenzuschrauen und auch um das Gehäuse an der Bremsamatur zu befestigen sollten die Schrauben gleich mitbestellt werden. Die Dinger haben ungewöhnliche Größen.

Die Lenkerverkleidung muss ebenfalls gekürzt und angepasst werden.

Schaltergruppe2.jpg


Wenn zwei Schalter nicht ausreichen können auch sechs Schalter quer eingebaut werden. Die Schalter sind z.B. bei Conrad Elektronik in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Wenn Schalter mit Leuchtmelder verwendet werden sollen achtet auf eine 12V Ausführung. Als Leuchtmittel sind LED´s zu bevorzugen weil diese nicht durch Erschütterung kaputt gehen.

Schaltergruppe3.jpg

Schaltergruppe4.jpg

Die Schalter haben in dieser Großenordnung (ca.19X13mm)alle das gleiche Außenmaß, so dass man frei unter den Schaltern wählen kann. Die Schalter und auch das Gehäuse muss nachgefeilt werden um die Optik der Rundung anzupassen.

Auf den Bildern sind die Schalter mit der Bestellnummer 700849 (die roten) und 700857 (die mit dem grünen Leuchtpunkt) von Conrad Elektronik zu sehen. Solche Schalter sollte es bei jedem guten Elektronikladen geben. Die Schalter sind nicht Wasserrdicht! Es kann mit einem kleinem Schaubenzieher die Wippe aus dem Unterteil ausgehebelt werden. Dannach sollen die Kontakte gut eingefettet werden um ein Schaden durch Wasser zu vermindern. Bei mir sind solche Schalter seit 6 Jahren verbaut und haben keine Wasserprobleme gehabt.

Wenn Große Verbraucher wie z.B. Nebelleuchten geschaltet werden muss ein Relais verwendet werden. Die Schalter können laut Datenblatt 20 A schalten. Wenn man sich das Innenleben anschaut würde ich aber keine 20 A damit schalten wollen.

Bearbeitung des Gehäuses zum Einsatz von 6 Schaltern

Die Bilder sprechen für sich. Zum Vergrössern Bild anklicken.

Schalter1.jpg Original Schalterabdeckung Schalter2.jpg Gehäuseoberteil nach der Bearbeitung

Schalter3.jpg Blick auf die Kontakte Schalter4.jpg Viele Kabel, viel Fummelei

Schalter5.jpg Zu kürzende Lenkerabdeckung Schalter6.jpg Sieht gut aus wenns fertig ist

Blidquelle_ LT Forum User wulfasko

Weblinks

Conrad-Elektronik [1]



--Dieter Siever