Zentralverriegelung an der K1200LT

Aus BMW-Bike-Forum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wissenswertes zur Zentralverriegelung an der LT


Es gibt eine umfangreiche Betriebsanleitung für die DWA und der ZV. Die Anleitung geht sehr ausführlich auf die Programmierung und die Funktionen ein.


Schließt man über die ZV die Schlösser und stellt dann die Zündung an, bleibt die Kiste verriegelt und lässt sich erst wieder entriegeln, wenn man die Zündung ausmacht (Schlüsselstellung). Damit kann man auch mit verschlossenen Koffern fahren.

Ausnahme, wenn man automatische Aktivierung der DWA eingestellt hat, es sei denn, es stört einen nicht die dauernde Piepserei.


Die ZV der LT ist im Gegensatz zur ZV beim PKW nicht mit den normalen, über Schlüssel bedienbaren Schlössern verbunden. Das heißt im Gegensatz zur ZV beim PKW werden die Schlösser nicht durch elektrische Stellmotoren die normalen Verriegelungen der Schlüsselschlösser bedient. BMW hat vielmehr, sozusagen neben die normalen Schlüsselschlösser, einfache Spulenmotoren gesetzt, deren Ankerstift sich bei ZV ZU aus der Spule heraus- und bei ZV AUF in die Spule hinein schiebt und dabei in ein Loch des jeweiligen Kofferdeckelschlosses ein- oder ausrastet.

Wenn der Ankerstift des Stellmotors den Stift nicht vollständig zurückziehen kann bleibt das Schloss verriegelt.

Aber es ist immer noch möglich, mit dem Mopped zu fahren, sofern die Fahrzeugbatterie nicht leer ist. Ein wesentlich größeres Problem ergibt sich, wenn die Batterie der Fernsteuerung leer ist. Dann geht gar nichts mehr. Deshalb sollte man eine Reservebatterie bereit haben wenn man längere Touren plant. Die Batterie ist ein Type CR 2032.


Es gibt für die Koffer und das Topcase eine Notentriegelung mittels Schlüssel.

Schlüssel nur 45° drehen und dann entriegeln! Geht bei Koffern und Topcase. Nur nicht beim Handschuhfach.


Wenn die ZV mal nicht funktioniert kann als Fehlermöglichkeit geprüft werden:

1. Batterie im Schlüssel leer? 2. Sicherung der DWA / ZV defekt? 3. Störungen auf der Funkfrequenz der Schlüsselübertragung?

Um Störungen auf der Funkfrequenz auszuschließen müsstest der Standort gewechselt werden. Wenige 100m reichen meistens.

Auch wenn Deine Fernbedienung noch blinkt beim Taste drücken kann die Batterie schon zu weit leer sein. Normal sind mit frischen Batterien ca. 10-15 Meter Abstand. Wenn das Tauschen der Batterie zu lange gedauert hat muss die Fernbedienung erst synchronisiert werden. Der Vorgang ist in der Anleitung zur DWA recht gut beschrieben. Lies das vorher ein paar mal durch damit das fast auswendig sitzt. Die böden Zeitsperren reichen nicht um alles aus der Anleitung abzulesen und dann auch noch in die Tat umzusetzen.



Wenn die ZV an der Tankklappe nicht funktioniert kann man durch drücken auf das Schloss versuchen die ZV Verriegelung zu entlasten. Machmal reicht das damit der Verriegelungsstift sich bewegen kann.


Wenn nichts mehr hilft lässt sich der Tankdeckel mit sanfter Gewalt mittel Schraubendreher im Bereich des Schlosses gewaltsam öffen. Das sollte aber der letzte Weg sein weil dabei die Mechanik zerbröselnm kann.


An der Tanklappe müssen unbedingt die kurzen Schrauben (14mm) zur Befestigung des Radiooberteils verwendet werden. Sonst verklemmt der Riegelstift und die Klappe geht nicht mehr auf.


ZV-Schrauben.jpg



--Dieter Siever