Schlösser (Ändern der Schliessung von Schlössern)

Aus BMW-Bike-Forum
Version vom 15. Juni 2017, 20:07 Uhr von Ralf Kläser (Diskussion | Beiträge) (Links zum Thema)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Diese Beschreibung ist der Homepage www.r1200c.de [1] entnommen.

Die BMW Koffer lassen sich auf eine Bedienung mit dem Original-Zündschlüssel umrüsten. Für diejenigen, die gerne selbst "basteln" besteht auch die Möglichkeit, die Schlösser selbst umzustellen. Nachfolgend habe ich kurz zusammengestellt, wie ich meine Schlösser umgestellt habe.

Um den Schließzylinder aus dem Schloss herausziehen zu können muss eine kleine Sperre am Schließzylinder herunter gedrückt werden. Hierzu muss man mit einem spitzen, dünnen Gegenstand (z.B. Mini-Schraubenziehen) in das im Bild mit einem Pfeil gekennzeichnete Loch hineindrücken um die Sperre zu entriegeln. Zuerst muss allerdings der Schlüssel eingesteckt und in Richtung des Lochs ausgerichtet werden.

Schloss1.JPG

Vermutlich werden Sie einige Versuche brauchen, bis es gelingt, die Sperre niederzudrücken und den Schließzylinder heraus zu ziehen. Hat man es geschafft so wird der Schließzylinder mit eingestecktem Schlüssel vorsichtig heraus gezogen. Der "passenden" Schlüssel drückt alle Schließplättchen zurück, so dass sie bündig mit dem Schließzylinder sind.

Schloss2.JPG

Der Schließzylinder hat 6 Schließplättchen, die für das Versperren zuständig sind (blaue Pfeile) und ein Plättchen, dass dafür sorgt, dass der Schießzylinder nicht aus dem Schloss fällt (roter Pfeil, ich nenn es mal das "Schlosshalteplättchen“). Dieses rot gekennzeichnete Plättchen ist es auch, welches beim Herausziehen des Schließzylinders mit dem spitzen Gegenstand herunter gedrückt werden muss.

Schloss3.JPG

Hat man den Schließzylinder mit dem "alten" Schlüssel herausgezogen so muss nun der Schlüssel, auf den das Schloss umgestellt werden soll, hinein geschoben werden. Aber Vorsicht: Dabei mit den Fingern alle Schließplättchen fest halten, da diese ansonsten u.U. heraus fallen. Wenn der neue Schlüssel eingeschoben ist erkennt man, warum man nicht mit einem Schlüssel alle BMW Schlösser öffnen kann: Die meisten Schließplättchen sind nun nicht mehr bündig mit dem Schließzylinder, sondern stehen nach oben oder unten über. Ziel ist es nun, diese wieder bündig zu bekommen. Zuerst muss man wissen, dass es verschieden "hohe" Schließplättchen gibt (um genau zu sein gibt es drei verschiedene (wenn man das "Schlosshalteplättchen" dazu zählt gibt es sogar vier Sorten, nur dieses wird pro Schloss genau einmal ganz unten benötigt und wird nie verändert).

Schloss4.JPG

Zuerst einmal schreiben wir uns nun auf, wie die Schließplättchen nun aussehen - ob sie also nach oben oder unten überstehen und in etwa wie viel. Nachdem es sechs relevante Plättchen gibt haben wir dann sechs Werte - plus Werte für "nach oben", 0 für bündig, minus Werte für "nach unten". Leider ein schlechtes Foto - ich habe hier schon ein paar Schließplättchen entfernt so dass es kein "realistisches" Bild mehr ergibt. Aber man kann gut die zwei "nicht bündigen" Schließplättchen sehen.

Schloss6.JPG

Beispiel, wie eine solche Aufstellung aussehen könnte (hat nichts mit obigem Bild zu tun):

Wichtig: Wir betrachten nur die "Schließplättchen", die für das versperren zuständig sind - das unterste Plättchen (das für das Öffnen zuständig ist) lassen wir so wie es ist!

Die Aufgabe besteht nun darin, alle nicht "bündigen" Plättchen durch andere auszutauschen oder sonst wie bündig zu machen. Hierzu erstmal alle Plättchen entfernen: Vorsichtig den Zündschlüssel heraus ziehen - und dabei Plättchen für Plättchen entnehmen ohne die Feder, die pro Plättchen enthalten ist, entkommen zu lassen (keine Angst - wenn man das Plättchen vorsichtig heraus nimmt bleibt die Feder drinnen).

Schloss5.JPG

Dabei sich die Reihenfolge der Plättchen merken. Die bündigen Plättchen erstmal auf die Seite legen (und merken, wo sie hinkommen). Dann versuchen mit den anderen Plättchen bisher nicht bündige Positionen bündig zu bekommen:

  • entweder durch nachdenken und vergleichen der einzelnen Plättchen
  • oder durch ausprobieren: Plättchen in eine bisher nicht bündige Position einlegen, Schlüssel rein, passt? Wenn ja Plättchen merken, wenn nein weiterversuchen

Nach diesen Schritten hat man nun einige Plättchen, die an bestimmten Positionen passen - und man hat mit Sicherheit andere Positionen, an denen die Plättchen trotzdem noch überstehen. Nun gibt es zwei Methoden:

1. man besorgt sich den BMW Bausatz für die Gleichschließung Best. Nr. 51 25 2 337 270 , (ca. 15€) dieser enthält neben einem Schließzylinder auch verschiedene Plättchen, mit denen man die fehlenden Positionen bündig machen kann

2. man feilt die nicht bündigen Plättchen entsprechend ab, so dass sie bündig sind. Hierbei sinkt natürlich dann auch die Sicherheit des Schlosses (näheres hierzu weiter unten)

3. man spricht den Ersatzteilverkäufer seines freundlichen BMW Händlers nett auf diese Schließplättchen an und fragt ihn, ob er ein paar davon entbehren kann. In der Regel hat der irgendwo eine Handvoll Rumliegen und wird sie gegen eine Spende in die Kaffeekasse hergeben. Wenn man ihm dann beim nächsten Besuch die nicht benötigten Plättchen wieder zurück bringt, hat auch der nächste "Plättchensuchende" wieder gute Chancen was zu bekommen Hat man dann eine Einstellung gefunden, in der bei eingestecktem Schlüssel alle (natürlich bis auf das unterste) Plättchen bündig sind können wir mit dem Zusammenbau beginnen. Dieser geschieht in umgekehrter Richtung und sollte nicht weiter schwer fallen. Vorher noch ein nicht verharzendes Öl (Ballistol) auf den Schließzylinder sorgt dafür, dass man lange Freude an seinem Schloss hat.

Das war's, ab jetzt schließt der Koffer mit dem Zündschlüssel.

P.S.: Einfacher ist es, wenn man ein auf den Zündschlüssel eingestelltes Schloss hat an dem man sich die Reihenfolge der Plättchen abschreiben kann (diese haben jeweils Nummern von 1 bis 3). Dann spart man sich das ausprobieren mit den Plättchen.

Betrachtung zur Sicherheit des "Abfeilens"

Wenn sie sich im vorigen Schritt für "abfeilen" entschieden haben nun noch eine kurze Ergänzung hierzu (unter der Voraussetzung, dass die Schlüssel und Schlosseinstellungen bei BMW gleich verteilt sind):

  • die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein beliebiger Kofferschlüssel einen beliebigen Koffer passt ist 1: 729 (3*3*3*3*3*3 Möglichkeiten, da 3 verschiedene "Plättchentypen") - ok, es sind weniger da manche Kombinationen augenscheinlich nicht verwendet werden (z.B. oder hatte schon mal jemand einen Schlüssel, der komplett "glatt" war, bei dem im Schloss also nur gleiche Plättchen drin waren?)
  • Musste man zwei Plättchen abfeilen, eins um eine Stufe und ein anderes um zwei Stufen so beträgt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein beliebiger Kofferschlüssel dieses Schloss sperrt dann 6: 729 (es gibt dann nicht einen sondern 2*3 passende Schlüssel) oder 1: 121

Allgemein berechnet sich die Zahl der dann passenden Schlüssel nach der Formel: (1+Anzahl gefeilte Pos.) * (1+Anzahl gefeilte Pos.) + (1+Anzahl gefeilte Pos.) * (1+Anzahl gefeilte Pos.) + (1+Anzahl gefeilte Pos.) * (1+Anzahl gefeilte Pos.).

Ob einem das noch ausreichend sicher ist muss jeder selbst entscheiden.


Bitte beachten

Diese Beschreibung ist "Charityware", d.h. die darin beschriebene Anleitung kann von jedem gerne verwendet werden, solange er sie nicht kommerziell nutzt. Als "Gegenleistung" erhoffe ich mir, dass jeder, der diese Anleitung nutzt einen Betrag (den ihr jeweils für angemessen haltet - schließlich habt ihr durch die Anleitung evtl. teures "Experimentieren" gespart) für eine gemeinnützigen Organisation spendet (z.B. humanitäre Hilfe, Rotes Kreuz usw.).


So bekommt man den Schießzylinder raus

Da es hier viele verschiedene Schlossbefestigungen gibt ist diese Auflistung sicher nicht vollständig.

Lege den Koffer wie auf dem Bild auf den Deckel.

Schloss der Brücke = rundes loch li. + re. über dem gesicherten Bolzen.

Deckelschloss = länglicher Stift bzw. Plättchen. Dieses jeweils mit einer Stechnadel oder ähnliches eindrücken und den Schlüssel ein wenig verdrehen dann das Schloss mit Gefüüühl rausziehen.


Schloss10.jpg Schloss11.jpg Schloss12.jpg

Quelle: Forum User Mike LB



Hier ist es sehr einfach.

Schloss13.jpg Schloss14.jpg Schloss15.jpg Schloss16.jpg


Quelle: Forum User bmw peter und gotorun


Links zum Thema

Eine Firma, die sich speziell mit Schlossproblemen an Motorrädern beschäftigt. http://www.koertner.com Die Firma betreibt ein kleines Forum wo Fragen zu diesen Dingen gestellt werden können.

http://www.mot-technik.de/bmw/umbau/koffer.htm auch eine schöne Beschreibung

Verriegelung Systemkoffer R1150R ersetzen



--Dieter Siever