Radio (Technische Tipps zum Radio und der baehr Kommunikationsanlagen an der K1200LT)

Aus BMW-Bike-Forum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt immer wieder Fragen zum Radio oder zur Zusammenschaltung des Radios mit der Kommunikationsanlage. Darum hier mal die gesammelten Daten.


Anschluss AUX Stecker

Das Radio in der LT ist von der Firma Becker und hat diverse Anschlüsse für Zusatzgeräte. Unter anderen ist ein Anschluss AUX für Zusatzgeräte vorhanden. Diese Anschlüsse sitzen mit auf dem Stecker der Gegensprechanlage. Laut Aussage der Firma Becker soll es das Radio in drei Versionen geben. Nur in der Version 3. ist die Aktivierung des AUX Anschlusses möglich.

1.Version CD Taste gedrückt = RADIO-CD(Wechsler)

2.Version CD Taste gedrückt = RADIO-CD(Wechsler)-INTERCOM

3.Version CD Taste gedrückt = RADIO-CD (Wechsler)-INTERCOM-AUX


Radio1.JPG

Pinnummer Name Funktion
Die Anschlüsse des Gegensprechsteckers
1 NFHEADR NF Ausgang rechts +
2 NC Frei
3 GND-NF NF Ausgang- (Masse)
4 NFAUX NF Eingang – (Masse)
5 GAL-Signal GAL-Signal für Gegensprechanlage
6 NFHEADL NF Ausgang links +
7 GND Masse für Gegensprechanlage
8 NFAUXR NF Eingang rechts +
9 NFAUXL NF Eingang links +
10 Kl. R Versorgung für Gegensprechanlage
  • Begriffserklärungen
    • GAL --> Geschwindigkeitsabhängige Lautstärke
    • GND --> Gound
    • NF --> Niederfrequenz
    • NC --> Not conected
    • AUX --> Auxelery


Für den Anschluss eines MP3 Players müssen 3 Stifte belegen werden. Hier passt ein Stecker vom Computer von der Soundkarte (Audiokabel) zum DVD-Laufwerk um den Anschluss zu machen. Man schneidest das Kabel einfach in der Mitte auseinander und schon hat man 2 x 4 er Stifte Blöcke die dann nur noch richtig Positionieren werden müssen.

Die meisten billigen MP3 Player haben keine ausreichende Ausgangsspannung am Kopfhöreranschluss. Hier muss ein kleiner Verstärker nachgeschaltet werden.

Einfache preiswerte Kompaktverstärker die auch wasserdicht vergossen sind fertigt z.B. die Firma "Kemo". Diese Verstärker sind in den bekannten Elektronikbuden zu bekommen. Wichtige bei der Auswahl ist ein Lautsprecheranschluß der gegen Masse arbeitet.

Verstärker.jpg Bildquelle Kemo

Hier mal eine Abbildung wie der Verstärker verstrickt werden muss:

K-PICT0210.JPG Quelle Dieter Siever

Der Verstärker in der Abbildung wurde vom Hersteller geändert, die Verschaltung muss jetzt anders erfolgen. Es gibt noch eine Type M033 vom gleichen Hersteller der die alte Beschaltung bietet.

Anschluß CD Wechsler

Pinnummer Name Funktion
Die Anschlüsse des CD Steckers im einzelnen
1 NFCDL NF CD Wechsler links +
2 NFCDR NF CD Wechsler rechts +
3 NC Frei
4 Kl.30 Spannungsversorgung nach der Sicherung
5 Kl.30 Spannungsversorgung nach der Sicherung
6 NFCD- NF CD Wechsler Masse
7 NFCD- NF CD Wechsler Masse
8 NC Frei
9 Kl.31 Spannungsversorgung Masse
10 I-Bus Steuerbus CD Wechsler

Am I-Bus erwartet das Radio verschiedene Widerstandswerte um zu erkennen welche CD aktiv ist.

Anschluss des Radios an die Kommunikationsanlage

Am einfachsten kommt man das Radiosignal über den 10 pol. Rundstecker unter dem Soziussitz. An diesem Stecker sind die Lautsprecherleitungen für die hinteren Lautsprecher angeschlagen.

Benennung PIN am Radio Steckverbinder Radio 10pol. Stecker Leitungsfarbe
Hier mal die Belegungen
Lautsprecher hinten rechts + 6 1 6 blau Violett
Lautsprecher hinten rechts - 14 2 7 blau grau
Lautsprecher hinten links + 3 9 8 blau
Lautsprecher hinten links - 12 10 9 gelb


Belegung der Universalschnittstelle an der baehr K1200LT (für LT modifizierte Ultima XL)

Stecker Universalschnittstelle
Kupplung Universalschnittstelle
PIN Funktion
Belegung
1 Masse (GND)
6 Audio in links -
2 Audio in links +
3 Audio in rechts +
4 Audio in rechts -
5 Ausgabe Sprachsignal


  • Eingangsimpedanz 1 KOhm
  • Eingangspegel max. 12 V
  • Ausgangsimpedanz ca. 1 kOhm
  • Ausgangspegel einstellbar bis einige 100mV
  • Ausgangsimpedanz zwischen Fahrer-Sprachsignal und Masse ca. 3,3 kOhm

Belegung Helmanschlussstecker Baehr

PIN Funktion
Belegung
1 Lautsprecher links
4 Lautsprecher rechts
2 Masse (GND)
3 Mikro +
5 Micro Masse (GND)


Garmin Navigator und Kommunikationsanlage

Einige Garmingeräte dürfen keine Verbindung der Signalleitungen zur Fahrzeugmasse haben. Die Endstufen der Garmingeräte sind da recht empfindlich und können dabei zerstört werden.

Um die Signale in eine Kommunikationsanlage einzubinden die meistens eine Masseverbindung der NF haben ist ein NF Übertrager 1:1 anzuraten. Der Übertrager sollte mit ca. 2 X 18 Ohm Widerständen an die Impedanz von Garmin angepasst werden. Garmin bietet sehr viele fertige Kabel für solche Zwecke an. Wer da unsicher ist sollte auf jeden Fall mit einem Garmin Spezialisten Kontakt aufnehmen.

Bei Conrad http://www.conrad.de gibt es unter Art.#379234 einen sogenanten Masseschleifen-Isolator der als Fertiggerät auch verwendet werden kann. Hier müssen nur die Stecker geändert werden.

Weiter gibt es bei Autocom gute Fertigteile die mit passenden Steckern versehen zum isolieten Anschluss eines Garmin verwendet werden können. http://www.autocom-d.de/ Hier nach isolierter Adapter für Anschluss von GPS suchen.

Weiter gibt es unter http://www.pmr446-funkversand.de/200mip.htm eine fertiges Teil.

Weiter gibt es bei Harald Herden baehr Fertigteile für die jeweiligen Garmin Geräte und auch Sonderanfertigungen für andere Navi Hersteller.

Es gibt sicher noch weitere Händler und Hersteller.

Bei den neueren Geräten z.B. Zumo sind die Ausgänge schon potential getrennt. Da ist der Übertager nicht mehr notwendig.

Grundsätzlich sollte versucht werden alle Kommunikationsanlagenteile auf denselben Stromanschluss zu bringen.

Garminanschlüsse

Die Farbzuordnung und Pinbelegung des offenen Kabels beim Garmin Stecker für die 26er Serie sieht folgendermassen aus:

Pinnummer Ader Farben Funktion
Draufsicht auf die Steckerkontakte (breites Ende oben, PIN 1 unten)
1 Rot Plus 12V/24V
2 Schwarz Masse
3 Orange Speed (Garmin 2650)
4 Grün Reverse (Garmin 2650)
5 RX Data (serielle Schnittstelle) separater D-Sub 9 Stecker
6 TX Data (serielle Schnittstelle) separater D-Sub 9 Stecker
7 Weiß Speaker Minus
8 Braun Speaker Plus

Anschlußstecker Alarmanlage

Der Stecker ist unter dem Topcase zu finden.

Das ist ein 6 poliger Stecker mit folgenden Anschlusspunkten:

  • Pin - Aderfarbe - Funktion
    • 3 - rot/weis - Plus
    • 2 - braun - Minus
    • 5 - blau/schwarz - Blinker rechts
    • 6 - blau/rot - Blinker links
    • 4 - grün/grau - Hupe
    • 1 - kann ich nicht sagen, ich habe keine Funktion gefunden.

Absturz der Software des Radios

Bei einer Serie der Radios kann es vorkommen, dass die Software abstürzt. Meistens passiert das bei Unterspannung während des Startvorganges. Die Software wird zurückgesetzt wenn die Batterie abgeklemmt und die Leitungen (Plus - Minus des Motorrades) für ca. 60 Sekunden (bei eingeschalteter Zündung) überbrückt werden.

Wer da vorbeugen möchte soll das Radio vor dem abstellen des Motors ausschalten und erst nach dem Starten des Motors wieder einschalten.

Das Abschalten des Radios kann leider nicht alle Abstürze verhindern denn das Radio schaltet sich auch bei einer Vollbremsung und einer sagen wir mal nicht so ganz einwandfreien Batterie ab. Dann hängt es sich mit der Software auf und man kann garnichts mehr machen ohne den Akku abzuklemmen. Letztendlich kann nur ein "Frischer AKKU" frischen Wind in das Verhalten des Radios bringen.

Fehlererkennung Radio CD Wechsler

Wenn im Display „no Radio“ erscheint kommt vom Radio keine Information für die Anzeige. Die Anzeige meldet dann den Text "no Radio". Der Fehler kann wie oben beschrieben an einer abgestürzten Radio Software oder an der Sicherung am Radio liegen. Um die Sicherung am Radio zu wechseln müssen beide Seitenverkleidungen runter und das Radiocover ab. Direkt am Radio ist eine Feinsicherung für das Radio. Sollte diese Sicherung defekt sein, erscheint die o.a. Meldung im Display.

Achtung: Wenn die Software im Radio abgestürzt ist fliesst zum Teile recht viel Strom in das Radio. Selbst bei abgezogenem Zündschlüssel orgelt das Radio über Nacht den Akku leer, bis hin zur Tiefentladung.


Auch der CD Wechsler hat eine eigene Sicherung direkt am Gerät. Im Display wird dann je nach Model „no CD“ angezeigt bzw. der CD Wechsler kann am Radio nicht mehr angewählt werden. Erkennbar ist der Sicherungsbruch an der fehlenden Beleuchtung der CD Auswurftaste.

Leider muss der Wechsler ausgebaut werden um an die Sicherung zu kommen.


Das Radio

Bei den in der LT verbauten Radios handelt es sich um Radios der Firma Becker. Meisten ist ein Reparatur nicht rentabel. Der Hersteller bietet dann aber ein Austauschgerät für moderate Preise an. Auf jenen Fall preiswerter als bei BMW direkt. Die Typenbezeichnung des Radios ist:

- BE 4050 (Kassettenradio) - BE 6533 (CD Radio) - ab BE 6570 (CD Radio der MÜ)

Harald Herden http://www.motorrad-herden.de hat eine Testeinrichtung für die Radios gebaut und kann vieles reparieren.

In Zusammenarbeit mit Jochen Siegenthaler aka "KiwiJochen" navcoder@siegenthaler.co.nz wurde sein NavCoder-Tool (ursprünglich für BMW Auto Navi Systeme) so umgestrickt, das sich damit auch BMW LT und RT Radios steuern lassen. Somit ist ein Ausbau des Bedienteils bei Radioreparatur oder Überprüfung nicht mehr notwendig.

Navivorbereitung

Stecker Navivorbereitung

Bei den neuen Modellen kann man eine Navivorbereitung mitbestellen. Bei dieser Vorbereitung ist im Kabelbaum ein zusätzlicher Stecker für das Navigationsgerät installiert. Am Ende ist ein dreipoliger Stecker.

Belegung:

  • 1 = Minus
  • 2 = Steuerleitung Violet, GAL Signal --> Geschwindigkeits abhängiges Steuersignal
  • 3 = Plus 12V

Für Fremdgeräte gibt es den Gegenstecker mit offenen Kabelenden. Für Garmin-Geräte gibt es fertige Verbindungsleitungen.


Stecker im Koffer

Wechseler1.jpg

der linke (dreipolige) ist die Stromversorgung, der rechte sechspolige ist der Datenverkehr (Audio&Steuerung)

Belegung:

3 pol Stecker

  • 1 BrSw 31 Minus
  • 2 RtBl 30 Plus Dauer
  • 3 WsVi i/K Bus muß mit Widerständen beschaltet werden damit der Wechsler simuliert wird.


6 pol Stecker

  • 1 Sw NF links
  • 3 Schirm
  • 4 Ge NF rechts
  • 5 Br NF Minus



Kabelfehler im Verteiler

Quelle Form User martinS

Bei meinem K1200LT BJ 2000 ging beim Radio gar nichts mehr. Strom war vorhanden, Radio/Kasettenplayer und CD Wechsler alles i.O..

Das Kabel am Stecker A (Violett/Schwarz) hatte keine Spannung wann Zündschloss auf R. Wenn die VI/SW Leitung vom Zündschloss Spannung hat und an die Sicherung F8 geht, die Sicherung i.O. ist, sollte auch am Radiostecker VISW Spannung anliegen.

Irgendwo war ein Kabelbruch und der war im Kabelverteiler zwischen den Federbeinen auf dem Rohrholmen in der Mitte. Die Scheinwerfer Frontabdeckung musste weg um heranzukommen.


Kabelbruch1.jpg


Kabelbruch2.jpg




Siehe auch

Ausfall des Radios an der K1200LT

Radioanschlußplan Hersteller Becker K1200LT

Empfangsprobleme an der K1200LT

Pioneer Radio in der K1200LT

Radioreparatur K1200LT


Linksliste

Ansprechstelle für fast alle Probleme mit Radio, Kommunikation und drum rum http://www.motorrad-herden.de/

http://www.maxxcount.de/usb-aux-ipod-android-interface-grom-usb2p-bmwt-optional-bluetooth-fur-bmw-mit-vorhandenem-wechslerkabel.html



--Dieter Siever